CDU-Fraktion nominiert Jens Uhlig als Stadtrat

Die CDU-Stadtverordnetenfraktion hat ihren Vorsitzenden Jens Uhlig gebeten sich als hauptamtlicher Stadtrat in Oberursel zu bewerben. Die Stadtverordnetenversammlung hat jetzt das gesetzlich vorgeschriebene Verfahren zur Besetzung der seit 2019 vakanten Stelle des zweiten hauptamtlichen Stadtrates in Gang gesetzt. Michael Reuter, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Thomas Poppitz, der Vorsitzende der Oberurseler CDU, teilten das Ergebnis der Fraktionsberatungen mit und bezeichneten Uhligs Bewerbung als "starkes Signal für Oberursel".

Uhlig stand wohl wie kaum eine weitere Person in den letzten Jahren für die CDU in der Kommunalpolitik. Bereits im Jahr 2009 wählten die Christdemokraten den heute 48-Jährigen Diplom-Kaufmann zu ihrem Vorsitzenden. Dieses Amt hat er bis heute inne. Beruflich ist Uhlig, der unter anderem in Leipzig, Sidney und Frankfurt am Main studierte, bei einem der größten deutschen Leasingunternehmen tätig und verantwortet dort die Planung und Durchführung von Projekten. Jens Uhlig ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Der begeisterte Mountain-Biker und Bergwanderer lebt seit seinem vierten Lebensjahr in Oberursel.

Michael Reuter und Thomas Poppitz erläuterten das Verfahren der Kandidatenfindung in der CDU. "Bevor wir über konkrete Personen gesprochen haben, wurde einvernehmlich festgelegt, welches Profil eine Persönlichkeit haben muss, die wir für ein Leitungsamt in der Stadtverwaltung vorschlagen. Teamfähigkeit, Durchsetzungskraft, Lebens- und Berfufserfahrung und Werteorientierung waren Begriffe, die für uns alle ganz entscheidend waren.", betonte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Thomas Poppitz: "Natürlich haben wir mit mehreren Persönlichkeiten in unseren Reihen Gespräche geführt, am Ende einigte sich die Fraktion aber sehr eindeutig auf Jens Uhlig. Wir bitten ihn sich zu bewerben und sind zuversichtlich, dass auch andere Fraktionen ihn als kompetenten, fairen und engagierten Politiker kennen- und schätzen gelernt haben.", ergänzte Thomas Poppitz, der darauf hinwies, dass die CDU als stärkste politische Kraft in Oberursel im hauptamtlichen Magistrat vertreten sein müsse.

Jens Uhlig selbst erklärte zu seiner Motivation für den Wechsel ins politische Hauptamt: "Kommunalpolitik ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft, die mich antreibt und motiviert. Ich möchte meine Heimatstadt mitgestalten. Oberursel liegt mir am Herzen. Die Werte, die ich mit meiner CDU-Mitgliedschaft verbinde – Soziale Marktwirtschaft, respektvolles Miteinander aller Bürger unseres Landes, solide Finanzen, ein zuverlässiger und sicherer Staat, Erhalt der Schöpfung und Schutz der Natur sowie Pflege unseres Vereinswesens – das ist es, wofür ich mich in der CDU engagiere und wofür ich mich im Magistrat einsetzen will."

CDU-Ferienfraktion

Gut besuchte Ferienfraktion am Maasgrundweiher

Mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern haben wir im Rahmen unserer öffentlichen CDU-Ferienfraktionsreihe uns gestern die ökologische Sanierung und Aufwertung des Maasgrundweihers angesehen. Durch die fachmännische Begleitung durch die Stadt konnten wir tiefergehende Einblicke zu dem Fortschritt des Vorhabens erlangen. Neben kleineren Herausforderungen - wie z. B. freigelegter Müll am Grund des Weihers - geht das Projekt gut voran. Wir bedanken uns für das rege Interesse und werden das Vorhaben weiter begleiten.

CDU Ferienfraktion : Wasserretention an der Hohemark einst und jetzt

Die Hochwasserereignisse im Sommer 2021 machen deutlich, dass auch Oberursel in seiner Hanglage am Taunus von solchen Naturereignissen betroffen sein könnte. Andererseits haben die Trockensommer der letzten Jahre dazu geführt, dass großflächige vom Borkenkäfer befallene Waldgebiete abgeholzt werden mussten. Letzteres begünstigt die weitere Austrocknung, Bodenerosion und das Absinken des Grundwasserspiegels. Durch welche Maßnahmen könnte der Wasserhaushalt im Hohemarkgebiet nachhaltig stabilisiert werden?

Dies ist eine der Fragen über die sich die CDU-Fraktion am vergangenen Montag, den 26.7.2021oberhalb der Hohemark ein Bild machte. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, waren herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und entsprechend war die Veranstaltung mit rund 25 Personen sehr gut besucht. Ausgangspunkt der Begehung war das Taunus Informationszentrum.
Die Teilnehmer wurden begleitet von Jürgen Fischer, einem Kenner der Mühlenhistorie in Oberursel. Er erläuterte die Örtlichkeiten der historischen Mühlen- und Wassersammelgräben, die einst dazu dienten, dem Turbinenhaus der Baumwollspinnerei Hohemark Wasser zuzuführen. Michael Reuter, Mitglied im Bauausschuss, verdeutlichte mit Bildern und Skizzen den historischen Bestand und ergänzte die Veranstaltung um die aktuelle Faktenlage rund um das Thema Hochwasser in Oberursel . Anschießend traf sich die Gruppe aus Besucherinnen und Besuchern mit und ohne Parteizugehörigkeit zum geselligen Beisammensein im nahegelegen Restaurant "Das Waldtraut".

Pressemitteilung der Stadtverordnetenfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oberursel vom 14. Mai 2021


Damit unsere Wäler eine zukunft haben - Die CDU Oberursel setzt sich für den Klimaschutz ein

Oberursels Pfad zur Klimaneutralität: Weiterentwicklung des Klimaschutzkonzeptes – so stellen CDU und GRÜNE die ersten Weichen.

„Die Folgen des Klimawandels haben unsere Stadt längst erreicht. Angesichts der deutlichen Veränderungen in unserer Umwelt, besonders sichtbar in unseren Wäldern, ist es dringend.“, so Michael Reuter, Sprecher der CDU im Bau- Umwelt- und Klimaschutzausschuss. „Die globale Erderhitzung einzudämmen ist die größte Herausforderung unserer Zeit.“, ergänzt Dr. Angela Helbling-Marschall, GRÜNE Stadtverordnete und Klimaschutzexpertin. Beide sind sich einig: „Wir in Oberursel werden unseren Beitrag zur Erreichung des im Pariser Klima-Abkommens festgelegten 1,5 Grad Zieles auf kommunaler Ebene leisten.“

So legen die beiden Fraktionen als ersten Antrag in der neuen Wahlzeit vor: „Oberursels Pfad zur Klimaneutralität – Weiterentwicklung des Klimaschutzkonzeptes“.

Beiden Fraktionen ist es wichtig, die aktuellen Teilkonzepte zum Klimaschutz zu einem integrierten Klimaschutzplan zu verbinden und an wesentlichen Stellen zu ergänzen und weiterzuentwickeln. „Wichtig ist hierbei insbesondere, dass wir schnell und entschlossen voran gehen und mit ambitionierten Projekten und Maßnahmen Vorbild werden.“, so Helbling-Marschall weiter.

„Klimaschutz ist eine Aufgabe, die wir nur gemeinsam gestalten können.“, so Jens Uhlig, Fraktionsvorsitzender der CDU. „Deshalb wollen wir mit einer zweiten Runde der Bürgerbeteiligung die Möglichkeit schaffen, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger am großen Projekt „Klimaschutz“ beteiligen können.“

„Gestalten wir unsere Stadt gemeinsam und nehmen die große Herausforderung an!“ das ist der Wunsch der Fraktionen von CDU und GRÜNEN. „Deshalb laden wir auch alle demokratischen Fraktionen ein, diesen grundsätzlichen Antrag gemeinsam zu tragen.“, so Uhlig und Helbling-Marschall abschließend. „Um Oberursel zukunftsfest zu machen, stellen wir uns den Herausforderungen der Klimaerhitzung, der Klimaanpassung und der ökologischen Nachhaltigkeit und hoffen auf eine möglichst große Basis für diesen Antrag.“

Für Fragen stehen die beiden Fraktionsvorsitzenden, Jens Uhlig und Christina Herr selbstverständlich zur Verfügung. Der eingereichte Antrag ist beigefügt.

Antrag Klimaschutzkonzept

Mit freundlichen Grüßen

Jens Uhlig, Fraktionsvorsitzender CDU Oberursel

Christina Herr, Fraktionsvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oberursel


Foto: Graham Tappenden

Lesen sie über die Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Stadtverordnetenfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im beigefügten Dokument!

Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Stadtverordnetenfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die Homepage der CDU Oberursel gibt Ihnen einen Einblick über unsere politischen Arbeiten, unsere Ziele und Ideen sowie Informationen zu den Gremien und den Stadtteilverbänden Oberursel-Mitte, Bommersheim, Oberstedten, Stierstadt und Weißkirchen. In unserem Internetangebot finden Sie zudem Hinweise zu unseren Mitgliedern im Vorstand, Magistrat und Fraktion sowie zu den Ortsbeiräten.

Natürlich lebt eine Homepage vom Input von Aussen, daher freuen wir uns immer über Anregungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Sind Sie interessiert uns zu unterstützen? Dann laden wir Sie sehr herzlich zu unseren Veranstaltungen ein. Beteiligen Sie sich aktiv in unseren politischen Arbeitsgruppen, bringen Sie Ihre Ideen engagiert ein oder wenden Sie sich bei Fragen, Vorschlägen und Anregungen gerne persönlich oder per Mail an uns.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, freuen uns sehr über Ihr Interesse und danken Ihnen für Ihren Besuch auf unserer Seite.

Ihr Thomas Poppitz

Vorsitzender CDU Stadtverband Oberursel